Nach oben

Energieübertragung

Kartenlegerin Sinara: Energieübertragung


Energieübertragung: Foto: © Laura Crazy / shutterstock / #1420431278
Foto: © Laura Crazy / shutterstock / #1420431278

Das innere Wohlbefinden ist abhängig vom Gleichgewicht des feinstofflichen Energiekörpers, welcher alle Lebewesen umgibt.  Viele fragen sich nun mit Sicherheit, was ein feinstofflicher Energiekörper überhaupt ist.  Der feinstoffliche Energiekörper wird unter anderem auch als Aura bezeichnet. Jedes Lebewesen (einschliesslich Pflanzen und Bäume) hat eine einzigartige Aura. Diese Aura besteht sowohl aus positiven Energien, als auch aus negativen Energien, welche gemeinsam in Balance zueinander co-existieren. Ein energetisches Defizit führt zu einem Ungleichgewicht der Aura und wirkt sich negativ auf das Leben des Betroffenen aus.  Zum Beispiel könnte dieser durch das energetische Ungleichgewicht unter Stimmungsschwankungen leiden. Dies wirkt sich wiederum auch auf das Umfeld (vor allem auf den Lebensgefährten oder die Lebensgefährtin) aus und verursacht Beziehungskrisen bis hin zu plötzlichen Trennungen.

Methoden der Energieübertragung

Wer den Verdacht hegt, unter dem Einfluss von negativen Energien zu stehen oder Opfer eines Schadenszaubers geworden zu sein, sollte erst einmal auf jeden Fall Ruhe bewahren.

Ein Experte ist in der Lage die negativen Energien aufzulösen und den feinstofflichen Energiefluss zu reinigen. Energetische Defizite werden meistens mit einer Energieübertragung behoben, hierfür gibt es verschiedene Methoden. Heutzutage sind Reiki und Fernreiki die gefragtesten Energieübertragungsmethoden und werden fast überall angeboten. Mit Reiki ist eine aus Japan stammende Technik der Energieübertragung gemeint. Hierfür dient das Medium beziehungsweise der Reikimeister als eine Art "Weiterleitung" für die Energien und leitet positive Energien in das energetische Feld des Betroffenen weiter.

Reiki kann nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren angewendet werden. Jedoch ist nicht jeder Reikimeister dazu in der Lage, da man die Energiepunkte der Tiere kennen muss. Die Ausbildung vom Reikimeister zum Reikitherapeuten für Tiere muss separat durchgeführt werden und ist kein Bestandteil des gewöhnlichen Reiki.  Neben den oben beschriebenen Methoden gibt es auch die traditionelle Energieübertragung. Hierfür werden erst einmal verschlossene Meridiane (Energiekanäle) geöffnet und das Medium leitet einen Teil seiner eigenen feinstofflichen Energie in den Körper des Betroffenen. Durch die reine Energie des Mediums, erhält der Betroffene einen schnellen Ausgleich seines energetischen Defizits. So können Opfer von schwarzer Magie sich schneller erholen und ihren Lebensrhythmus wieder aufnehmen.

Man kann nicht verallgemeinernd sagen, dass die eine oder andere Methode der Energieübertragung besser oder effektiver ist. Welche Methode letztendlich angewendet wird, ist abhängig von den Bedürfnissen des Klienten. 

Energetische Defizite erkennen

Wenn man auf spiritueller Ebene in ein energetisches Ungleichgewicht geraten ist, macht sich dies meistens unterschiedlich bemerkbar.  Abhängig davon, wodurch die energetischen Defizite entstanden sind, wirkt sich dies auf den Betroffenen anders aus. Es ist eben ein erheblicher Unterschied, ob man unter unbewusst verbreiteten Energien oder schwarzer Magie leidet. Letztere ist erheblich gefährlicher und für ihre Lösung bedarf es reichlich an Erfahrung. Wer unter dem Einfluss eines Schadenzaubers steht, sollte unbedingt Kontakt mit einem Medium oder Reikimeister aufnehmen. Die spirituelle Empfindsamkeit ist ebenfalls ein erheblicher Faktor bei der Wahrnehmung eines energetischen Ungleichgewichts. Spirituell sehr sensible Menschen können bereits die kleinste Veränderung ihres feinstofflichen Energiekörpers wahrnehmen und so (im Falle von Schwarzmagie) entsprechende Schritte einleiten. Dies ist deshalb von Vorteil, da der Schaden so relativ gering bleibt und die Genesung umso schneller erfolgt. Jedoch trifft dies nur auf sehr wenige Personen zu, die meisten stellen negative Einflüsse erst dann fest, wenn sie bereits einen Schaden anrichten konnten.

Typische Anzeichen bei einem energetischen Ungleichgewicht durch unbewusst verbreitete Energien:


    1. Unwohlsein
    2. Schlechte Laune
    3. Motivationslosigkeit
    4. Stimmungsschwankungen

Typische Anzeichen bei einem energetischen Ungleichgewicht durch schwarze Magie bzw. Schadenszauber:


    1. Unwohlsein
    2. Sorgen / Grübeln
    3. Motivationslosigkeit
    4. Ängste
    5. Unwohlsein


Ein Ungleichgewicht des feinstofflichen Energiekörpers wirkt sich auf viele Personen unterschiedlich aus. Man könnte zum Beispiel anstelle von Stimmungsschwankungen an ständig wieder auftretenden, unglücklichen Situationen leiden bzw. vom Pech sprichwörtlich verfolgt werden. Häufige Diskussionen und Probleme in der Partnerschaft sind meistens auf einen Schadenszauber zurück zu führen. Jemand könnte den Betroffenen verflucht haben, um dessen Beziehung zu zerstören oder ihm im Beruf zu schaden. Da die Auflösung der negativen Energien und des Schadenzaubers abhängig von vielen Faktoren ist, kann man nicht allgemein sagen, was zu tun ist. Erst ein Gespräch mit einem Experten kann Klarheit verschaffen.


© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Kartenlegerin Sinara

Ich lege für Sie die Karten - präzise und zuverlässig.

Hier mehr über Sinara erfahren


Hotlines
0901 000 356
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 533 404
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 41
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 2063
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK