Nach oben

Chakren - die sieben Hauptchakren

Kartenlegerin Jenny: Chakren - die sieben Hauptchakren


Chakren - die sieben Hauptchakren: Foto: © Dmytro Flisak / shutterstock / #1454501057
Foto: © Dmytro Flisak / shutterstock / #1454501057

Chakren sind Energiezentren, welche jeder Mensch in seinem Energiekörper hat. Sie reichen bis zum physischen Körper, wo er durch sie mit der notwendigen Energie versorgt wird. Chakra ist ein Wort aus dem Sanskrit, welches so viel bedeutet, wie „Kreis“ oder „Rad“.

Die Bedeutung der einzelnen Chakren

• Bilden eine bedeutsame senkrechte Linie
• Verbindung mit der Erde, aber auch zum Himmel
• schenken eine gewisse Stabilität und Sicherheit
• bieten Wurzeln und Flügel

Das Wurzelchakra sorgt für Ihre Erdung. Es ist dafür bekannt, dass es mit den untersten Extremitäten, dem Skelett, aber auch dem Darm, Ihrer Nase und nicht zu vergessen, Ihrer Haut verbunden ist. Sollten Sie in diesen Bereichen Probleme haben, lassen sich diese mit Asanas und Meditationen, speziell für das Wurzelchakra, beheben. Die physische Komponente ist ebenfalls sehr wichtig. Dieses Chakra sorgt dafür, dass Sie mit der Erde verbunden sind und mit den Energien, welche für Sie wichtig sind. Dieses Wurzelchakra ist sehr wichtig, sofern Sie Existenzverluste plagen, Sie ohne familiäre Bindung leben oder Sorgen in Ihrer Beziehung haben.

Sakralchakra, wichtig für die Freude im Leben

Es kümmert sich um die Freude. Zu den Organen, die mit ihm verbunden sind gehören, unter anderem, die Niere und die Blase, die Geschlechtsorgane, der Mund und die Zunge. Ausser den organischen Funktionen kümmert es sich zudem um Ihre Lebensfreude. Eine freudvolle Sexualität und genussvolles Essen sind mit diesem Chakra verbunden. Sollte es zu Blockaden in dem Bereich kommen, stellen sich seelische sowie organische Missempfindungen in Ihrem Leben ein. Negativ kann es sich zudem auf Ihre Kreativität auswirken, sofern dort ebenfalls etwas blockiert ist. Die Inspiration ist mit der Freude am Leben eng verbunden. Es gibt Yogaübungen und spezielle Meditationen, mit denen Sie dem entgegenwirken können. Ernähren Sie sich ayurvedisch, unterstützt dies zusätzlich und es kommt wieder zur Aktivierung in Ihrem Sakralchakra.

Solarplexuschakra steht für Ihre Persönlichkeit

Sein Bereich ist Ihre Persönlichkeit. Es liegt im Oberbauch, wo Sie auch den Adrenalinstoss oder die Schmetterlinge im Bauch wahrnehmen. Dieses ist die Quelle der Energie für Ihre Verdauungsorgane sowie Ihre Haut. Des Weiteren gehört auch alles dazu, was mit Ihrer Persönlichkeit zu tun hat. Sind Sie ein ehrgeiziger Mensch? Quälen Sie sich mit Verlustempfindungen? Sind Ihre Gedanken eher positiv oder negativ behaftet? Diese Themen können mit dem Solarplexuschakra bearbeitet werden. Ihr Bauchgefühl befindet sich ebenfalls dort. Mit Meditation sowie Asanas können Sie es unterstützen.

Herzchakra, nährt die Liebe

Es beschäftigt sich mit der Liebe. Durch das Herzchakra wird sie genährt. Dazu gehört die Selbstliebe und die Liebe zum Partner. Die Selbstliebe ist wichtig, damit Sie zufrieden mit sich und Ihrem Leben sind. Die Liebe zu Gott nimmt einen weiteren Bereich ein. Die Liebe wird mit der Lunge und dem Herzen in Verbindung gebracht. Es unterstützt Sie dabei, Liebe geben zu können und diese auch zu empfangen.

Halschakra offenbart Ihre Gefühle und setzt die Energie frei

Es liegt im Kehlkopfbereich. Es gehört zur Schilddrüse, dem Mund, der Nase und den Ohren. Es kümmert sich darum, dass Sie in der Lage sind, sich selber ausdrücken zu können, mit all dem, was Sie ausmacht. Missempfindungen können von der Schilddrüse verursacht werden. Es gibt beispielsweise den sprichwörtlichen Kloss im Hals. Meditationen und Übungen, welche passend für dieses Chakra sind, unterstützen Sie. Sie tun Ihnen gut.

Stirnchakra steht für Ihre Seele

Manche Menschen haben eine gewisse Ausstrahlung. Ihre Intuition scheint immer zu stimmen. Diese Menschen ruhen in sich selbst und sprühen vor Gelassenheit. Sie haben eine ausgeprägte Verbindung zu ihrer Seele und feine Antennen, was Schwingungen des Universums betrifft. Mit Talent hat das nichts zu tun. Es geht dabei um Achtsamkeit. Zudem darf es nicht zu einer Blockade des Energieflusses vom Herzchakra kommen. Sie können testen, ob es bei Ihnen Blockaden gibt. Dazu nutzen Sie Übungen sowie passende Meditationen, die auf das Chakra abgestimmt sind.

Kronenchakra steht für die Verbindung zur Erde

Das Chakra für Ihr Ich. Zu den wichtigsten Elementen im Yoga gehört die Verbindung mit der Erde und die Verbindung mit dem Höchsten. Für jeden ist das Höchste etwas anderes. Sie erlangen dadurch Zugehörigkeit, Einheit und Sicherheit, welche jeder Mensch im Leben braucht. Es liegt über Ihrem Scheitel. In ihm stecken die Energien, welche sie mit den göttlichen Energien verbinden. Probieren Sie das Kronenchakra einfach mal aus, mit den zu ihm passenden Asanas und Meditationen. Die Chakren unterstützen Sie dabei.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Kartenlegerin Jenny

Kartenlegerin Jenny

Ich lege für Sie die Karten - präzise und zuverlässig.

Hier mehr über Jenny erfahren


Hotlines
0901 000 356
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
0900 511 562
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 36
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 2036
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch