Nach oben

Das Räuchern für eine gute Stimmung im Haus

Kartenlegerin Jenny: Das Räuchern für eine gute Stimmung im Haus


Das Räuchern für eine gute Stimmung im Haus: Foto: © Napoleonka / shutterstock / #1040046808
Foto: © Napoleonka / shutterstock / #1040046808

Es gibt Tage, da scheint die Energie in jedem einzelnen Raum zu Hause so schwer zu sein, träge, ja fast unbeweglich. Diese Schwere drückt auf die Seele, den Körper und macht uns mal aggressive, mal lethargisch und schlecht gelaunt. Kann dieser Zustand nicht mit einfachem Stosslüften behoben werden, ist es an der Zeit, stärkere Geschütze aufzufahren. Jetzt wird geräuchert. Der Rauch nimmt die negativen, schweren Energien mit sich, sodass man wieder durchatmen kann. Doch kann man mit dem Räuchern noch viel mehr erreichen.

Einige gute Gründe, um zu räuchern

Ja, vor etlichen Jahren hat man nach der Jagd am Feuer gesessen und dadurch die Energien in der Umgebung automatisch gereinigt mit dem Rauch des Feuers. Heute ist dies ja eher die Ausnahme. Also ist es durchaus möglich, dass sich angestaute Energien ins Negative wenden, sodass man sie förmlich greifen kann. Es sind unter anderem die nachfolgenden Gründe, warum man in regelmässigen Abständen die Räume seines Zuhauses ausräuchern sollte:

• Steigen Sie aus der Hektik, dem Stress des Alltags aus. Wer räuchert, muss automatisch entschleunigen. Für diesen Vorgang braucht es Zeit. Nehmen Sie sie sich.

• Bereinigen Sie die „Dicke Luft“. Beim Zusammensein mit anderen Menschen kommt es immer wieder einmal zu Unstimmigkeiten, Streitigkeiten. Kein Wunder, dass es Momente gibt, in denen sich die Luft anfühlt, als müsse man sie in kleine Stücke schneiden, um atmen zu können. Negativ beladene Emotionen sowie energetische Schwingungen sammeln sich gerne in geschlossenen Räumen. Wollen Sie diese „Dicke Luft“ loswerden, ist Räuchern das beste und schnellste Mittel dagegen.

• Räuchern mit den richtigen Pflanzen kann eine harmonisierende Wirkung in den Wohnräumen erzeugen.

• Das Schützen von Haus und Hof vor Geistern aller Art durch Räuchern ist seit Jahrhunderten bekannt und wurde in weiten Kreisen der Welt angewandt.

• Sie wollen Ihr Bewusstsein erweitern bzw. suchen Unterstützung bei der Meditation? Dann eignen sich verschiedene Räuchermaterialien bestens zu diesem Zweck.

• Beim Durchführen spiritueller Rituale kann man sich Räucherwerk nicht wegdenken. Sie gehören einfach dazu. Durch diese Vorgehensweise wird beispielsweise ein Kontakt zu den Ahnen möglich, aber auch das Öffnen des dritten Auges sowie ein leichter Zugang zur Anderswelt.

• Zum Haltbarmachen von Lebensmitteln ist das Räuchern ein sehr beliebtes Mittel. Es kann sowohl mit Kräutern als auch ohne durchgeführt werden.

Woher kommt all das Wissen über das Räuchern?

Geräuchert wird schon seit Jahrtausenden. Man könnte tatsächlich sagen, dass das Räuchern mit dem Entdecken des Feuers begonnen hat. Über die Jahrhunderte, Jahrtausende hat man immer mehr zum Thema Räuchern gelernt. Immer neue Kräuter und andere Materialien wurden zum Räuchern ausprobiert, sodass heute ein grosses Repertoire an Räuchermitteln zur Auswahl steht. Für jeden Zweck ist etwas dabei. Die Erfahrungen, die gemacht wurden, sind sehr gut dokumentiert, sodass man heute weiss, dass das Räuchern in Kirchen und Tempeln nicht nur gegen negative Energien und Schwingungen durchgeführt wurde, sondern auch zum Abtöten von Keimen, Bakterien, Viren.

Dieses Wissen wurde auch genutzt, um die Tierställe zu reinigen. Was ehemals intuitiv oder durch blosses Ausprobieren gemacht wurde, ist heute sogar wissenschaftlich belegt. So haben die Pestärzte in ihren Schnabelmasken nicht nur ätherische Öle, sondern auch Dämpfe und Rauchwerk verwendet. Nicht von ungefähr brannten überall Wacholder-Feuer. Sie reinigten die mit Keimen verseuchte Luft.

Das Räucherritual

Wird ein Ritual durchgeführt, ist der Grund meist eine Transformation. Damit es aber auch wirklich funktioniert, ist es wichtig, dass Sie sich zunächst bewusst machen, was genau durch das Räucherwerk transformiert werden soll. Bewusstheit und Achtsamkeit sind wichtig, um ein Räucheritual durchzuführen. Die wichtigen Elemente des Transformierens durch Räuchern sind die klare Absicht des Menschen sowie die Kraft der Pflanze. Die klare Absicht ist dabei das tragende Element, das die Richtung der Wirkungsweise angibt. Der Kräuterrauch hingegen nimmt die Botschaft auf und trägt sie ins Universum. Gerne kann mit dem Rauch auch eine zur Absicht passende Affirmation in den Äther geschickt werden. Auf diese Weise kann die Absicht unterstützt werden. Beginnen und beenden Sie das Ritual, indem Sie sich an die Kräfte des Universums und die höheren Mächte, die am Wirken sind, wenden.

Ein weiterer Grund für die Anwendung des Räucherwerks ist das Aussprechen eines Dankes. Dankbarkeit kann für diverse Dinge aufgebracht werden. In den Rauch hinein gegeben wird der Dank in die Lüfte gehoben und überbringen ihn.

Noch etwas in puncto Räucherwerk: Es gibt sehr viele Räuchermittel, die weltweit verwendet werden. Die meisten sind auch hier im Handel erhältlich. Da die Kräuter unterschiedliche Eigenschaften haben, ist Achtsamkeit walten zu lassen, wenn Sie Ihren Vorrat an Räuchermitteln wieder aufstocken wollen.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Kartenlegerin Jenny

Kartenlegerin Jenny

Ich lege für Sie die Karten - präzise und zuverlässig.

Hier mehr über Jenny erfahren


Hotlines
0901 000 356
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
0900 511 562
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 36
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 2036
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch